Denileukin diftitox


Eisai | Denileukin diftitox (Medication)


Desc:

Denileukin diftitox ist ein bestimmtes Protein, das Toxine enthält, die sich bestimmten Typen von bösartigen Zellen im Körper anschließen. Denileukin diftitox arbeitet durch das Zerstören dieser bösartigen Zellen, um den Fortschritt des Krebses zu verlangsamen. Denileukin diftitox wird verwendet, um Leukämie und Lymphomen, einschließlich des Haut-(von der Haut) T-Zelllymphome zu behandeln.

...

Side Effect:

Während oder nach dem Aufguss dort sind einige Nebenwirkungen, die vorkommen können wie: Schwindel, Rückenschmerz, milder Ausschlag/Jucken, Spülung, Fieber, Schüttelfrost, Schmerz des Muskels/Gelenks, Brechreiz, Emesis oder Diarrhöe können während oder nach dem Aufguss vorkommen. Erzählen Sie Ihrem Arzt oder Apotheker sofort, wenn einige dieser Effekten vorkommt, andauert oder sich verschlechtert. Ihr Arzt kann unten den Aufguss aufhören/verlangsamen, und/oder zusätzliche Medikamente vorschreiben, um zu helfen, diese Symptome zu kontrollieren.

Kopfschmerz, Verlust des Appetits, Schwitzens oder Schwierigkeiten-Schlafens können auch vorkommen. Wenn einige dieser Effekten andauert oder schlechter macht, Ihrem Arzt oder Apotheker schnell erzählt. Viele Menschen, die dieses Medikament verwenden, haben ernste Nebenwirkungen. Jedoch hat Ihr Arzt dieses Rauschgift vorgeschrieben, weil er oder sie entschieden hat, dass der Vorteil für Sie größer ist als die Gefahr von Nebenwirkungen. Die sorgfältige Überwachung durch Ihren Arzt kann Ihre Gefahr vermindern. Erzählen Sie Ihrem Arzt sofort, wenn einige dieser ernsten Nebenwirkungen vorkommt: äußerster Durst, sehr trockener Mund, hat Harnen, Schwäche, Muskelkrämpfe, Brust-Schmerz/Beengtheit, Atemnot, schnellen/langsamen/unregelmäßigen Herzschlag, Schwierigkeiten schluckend, Verwirrung, Schmerz/Röte/Schwellung der Lokalisation der Arme/Beine/Einspritzung, Erstarrung/Prickeln von Armen/Beinen vermindert.

Dieses Medikament kann sehr ernste Blutstörungen (niedrige Zahl von Blutkörperchen wie rote Zellen, weiße Zellen und Thrombozyte) verursachen. Diese Wirkung kann Anämie verursachen, die Fähigkeit Ihres Körpers vermindern, mit einer Infektion zu kämpfen, oder Ihren Körper zu veranlassen, eine Quetschung zu bekommen oder leichter zu verbluten.

Erzählen Sie Ihrem Arzt sofort, wenn Sie einige der folgenden Symptome entwickeln:Zeichen der Infektion (z. B. , Fieber, beharrliche Angina), leichtes Quetschen/Blutung, ungewöhnliche Müdigkeit, schneller Herzschlag / Stampfen-Herzschlag. Eine sehr ernste allergische Reaktion zu diesem Rauschgift ist selten. Suchen Sie jedoch unmittelbare medizinische Aufmerksamkeit, wenn Sie irgendwelche Symptome von einer ernsten allergischen Reaktion bemerken, einschließlich:Ausschlag, (besonders des Gesichtes/Zunge/Gurgel), schwerer Schwindel, Schwierigkeiten-Atmen juckend/anschwellen lassend.

...

Precaution:

Vor dem Verwenden dieser Medizin informieren Ihren Arzt, wenn Sie einen Typ von Allergien haben. Vor dem Verwenden dieses Medikaments, erzählen Sie Ihrem Gesundheitsfürsorge-Versorger Ihre medizinische Geschichte besonders: Krankheit des Herzens/Blutgefäßes, irgendwelche aktuellen Infektionen.

Dieses Rauschgift kann Sie schwindlig machen lassen. Steuern Sie nicht, verwenden Sie Maschinerie, oder tun Sie jede Tätigkeit, die Vorsicht verlangt, bis Sie überzeugt sind, dass Sie solche Tätigkeiten sicher durchführen können. Beschränken Sie alkoholische Getränke. Bevor Sie Chirurgie haben, sagen Sie Ihrem Arzt oder Zahnarzt, dass Sie dieses Medikament verwenden. Haben Sie Immunisierungen/Impfungen ohne die Zustimmung Ihres Arztes nicht, und vermeiden Sie Kontakt mit Leuten, die kürzlich mündlichen Kinderlähmungsimpfstoff oder durch die Nase eingeatmeten Grippe-Impfstoff erhalten haben. Waschen Sie Ihre Hände gut, um die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern. Ihre Gefahr davon zu senken, gequetscht oder verletzt, Gebrauch-Verwarnung mit scharfen Gegenständen wie Rasiermesser und Nagel-Schneidende geschnitten zu werden, und Tätigkeiten wie Kontakt-Sportarten zu vermeiden.

Während Schwangerschaft und Stillens wird nicht empfohlen, diese Medizin ohne den Rat Ihres Arztes zu verwenden.

...